mingaberlin.com – B2C Onlineshop

Allgemeines

Dass man einen Onlineshop auch etwas „anders“ aufziehen kann, zeigen die Betreiber des mingaberlin.com-Sockenshops.  Die Aufteilung ist ebenso unkonventionell wie die Benutzerführung – an die man sich erst einmal gewöhnen muß. Ein Shop, der offensichtlich schon für die Benutzung mittels iPad und Co. optimiert wurde. Im Shop-Bereich dieser Website wechselt man zwischen Socken und Overknees. Die Kollektionen werden untereinander dargestellt, jeweils daneben die dazu gehörenden Modelle. Das hat den Vorteil, dass man immer einen kompletten Überblick über das Angebot hat. Zugegeben, das funktioniert nur mit einem überschaubaren Sortiment. Die Kollektionen zoomen zeilenweise auf, wenn man sie anklickt. Zu jeder Kollektion wird eine  Bildkollage angeboten, die man ebenfalls zoomen kann. Eine Produktdetailansicht gibt es leider nicht. So würde man sich eine Großaufnahme der Produkte, ggf. aus verschiedenen Ansichten wünschen, um das Gewebe oder die Dicke des Materials zu erkennen. Leider gibts auch kein Feedback, wenn man einen Artikel in den Warenkorb gelegt hat. Es ändert sich nur die Zahl im mitscrollenden Warenkorb. Der Shop wir in deutsch und englisch angeboten, wobei ich das Gefühl habe, dass der deutsche Teil nicht konsequent komplett übersetzt ist. Zu viele Schlagworte und Wortgruppen bleiben englisch – schade. Besonders gut finde ich den Checkout, der sich sehr vereinfacht auf einer Seite befindet. Das lästige hangeln durch 4 oder 5 Bestellschritte entfällt. FAZIT: Netter, kleiner Shop den man noch perfektionieren könnte.

Eckdaten / Besonderheiten

  • modernes, unkonventionelles Layout
  • keine Produktdetailansicht, Bestellung aus Produktliste heraus
  • mitlaufender Warenkorb
  • Checkout auf einer Seite
  • keine Produktbewertungen möglich
  • Produktbilder sind sehr homogen, könnten aber detailreicher sein

Link

http://www.mingaberlin.com

Screenshots

css.php